Versuchsküche: Vollkorn-Cookies DUE

Die letzten Cookies stauben zwar noch ein bisschen nach, aber die Lust aufs Probieren – im zweifachen Sinne – hat mich dazu veranlasst, das Rezept ein wenig abzuwandeln. Darum gibt es hier die zweiten Versuche eines vollwertigen Cookies.

Diesmal war ich weniger blauäugig und hab die Masse von vorne herein geteilt, um gleichzeitig zwei verschiedene Abwandlungen eines Vollkorn-Cookies probieren zu können. Die Aufgabe bestand nämlich darin, die erste eher trockene Variante so zu verändern, dass ein eben weniger trockenes Exemplar entsteht.

Um zusätzlich Kalorien zu sparen, wurden etwas weniger Zucker und Öl verwendet. Außerdem gesellten sich zwecks Trockengrad weniger Mehl und keine Haferflocken zu den Grundzutaten. Ich wollte es wissen...

Nach Aufteilung in zwei Hälften kamen zur einen 125 g mageres Naturjoghurt und zur zweiten 160 g geriebene Karotten.

Es entstand in beiden Fällen eine um ein Vielfaches saftigere Masse, die insgesamt 48 Häufchen ergab.

Am Ende kamen beide Varianten nach ca. 12 Minuten heil aus dem 160°C heißem Backrohr.

Bei der Joghurt-Masse hab ich für die letzten Ausgaben übrigens zusätzlich Kakaopulver eingestreut. Sie sind nicht verbrannt – sie sind so gewollt…

Fazit zu den zweiten Vollkorn-Cookie-Versuchen:

Wie erhofft, waren die Cookies weniger trocken… dafür aber zu saftig. Sie dürfen und können also leider nicht Cookies genannt werden. Wenn auch geschmacklich in Ordnung, erinnert die Konsistenz eher an flache Muffins, vor allem wenn nicht alle auf einmal gegessen werden und am nächsten Tag der Cookie Cookie sein sollte. Frisch hatte man außen wenigstens noch einen Hauch von knusprig. Aber man will ja nicht alles auf einmal essen…

Nährwerte pro Stück mit Magerjoghurt:
68 kcal – 1,4 g Eiweiß – 4,3 g Fett – 5,8 g Kohlenhydrate -  3,3 g Zucker – 0,6 g Ballaststoffe - 0,5 BE

Nährwerte pro Stück mit Karottenraspel:
66 kcal – 1,3 g Eiweiß – 4,3 g Fett – 5,8 g Kohlenhydrate -  3,3 g Zucker – 0,8 g Ballaststoffe - 0,5 BE